Institut fuer systemische Therapie Berlin


   
 
 
Privates Institut für Systemische Therapie, Reichsstraße 108, 14052 Berlin
#
 

Das Team


Eingang Raum Leute Figuren Stifte Tafel


Monika Schimpf
Dipl.-Psych., psychologische Psychotherapeutin, Systemische Therapie mit Einzelnen, Paaren, Familien, Jugendlichen. Lehrtherapeutin (SG), Lehrende Supervisorin (SG), Lehrcoach (SG); EMDR, TRE und andere traumaauflösende Verfahren; psych-k-Therapeutin zur Auflösung blockierender Grundüberzeugungen; Arbeit nach Nelsons Emotionscode zur Ausleitung belastender Emotionen; mehrgenerationale, belastende Delegationen und deren Löschung; Entwicklung von lebens- und beziehungsbejahenden Zukunftsszenarien.

Supervisionen mit Teams und Einzelnen in psychosozialen und anderen Organisationen; Coaching für Einzelne in den verschiedenen beruflichen Phasen.

Hansjörg Stahl
Diplom-Pädagoge, approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Systemischer Lehrtherapeut (SG), Lehrender Supervisor (SG) und Lehrender Coach (SG). Am Berlin arbeitet er als Therapeut mit Einzelnen, Paaren und Familien, als Supervisor in vielfältigen klinischen, stationären und ambulanten Kontexten und als Dozent in der Fort- und Weiterbildung.
Einer seiner Interessenschwerpunkte liegt in der Umsetzung und Weiterentwicklung von narrativen Ideen in die Beratungs- und Weiterbildungspraxis. Als Beispiele mögen die bevorzugte Verwendung des ReflectingTeams im Rahmen der systemischen Weiterbildung als ein exquisit non-direktives Modell der Live-Supervision gelten als auch der aufmerksame Umgang mit der inneren Polyphonie von Klientensystemen. Darüber hinaus beschäftigt ihn die Frage, wie sich zeitgenössische bifokal-multisensorischer Beratungselemente geschmeidig in systemische Settings einfügen können. Als Berater/Therapeut ist er insgesamt an dialogisch konzipierten Beratungsformaten interessiert. Weiterbildungen in EMDR und EMI. Seit vielen Jahren bietet er Paartherapien gemeinsam mit Iris Walden an, ebenso führen sie zusammen eine monatlich stattfindende offene SV-Gruppe am Institut durch.

Iris Walden

Diplom-Pädagogin, Systemische Lehrtherapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG),

Am arbeitet sie als Therapeutin mit Einzelnen, besonders Frauen, unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer gesellschaftlicher Lebensbedingungen, mit Paaren und mit Familien in unterschiedlichsten Konstellationen. Außerdem ist sie als Dozentin tätig in den Fort- und Weiterbildungen und als Supervisorin.

Neben ihrem langjährigen Schwerpunkt im lösungsorientierten Arbeiten beschäftigt Iris Walden sich seit einiger Zeit mit den transgenerationalen Auswirkungen von traumatischen Erlebnissen in den Herkunftsfamilien und ihrer Weitergabe an Kinder und Kindeskinder.
Weiterbildung in Narrativer Therapie. Traumazentrierte Fachberaterin.

Seit vielen Jahren bietet sie Paartherapien gemeinsam mit Hansjörg Stahl an.

 

Referent -/innen am , die seit Jahren in den Kursen viel Anerkennung für Ihre Kompetenz, ihre wertschätzende Haltung und ihr didaktisches Geschick ernten:

Heike Kramann
Dipl.-Psychologin und Fachärztin, die sowohl im 1. Jahr der Weiterbildung in Systemischer Beratung und Begleitung, als auch als Co-Leitung in der Supervisionsweiterbildung, in internen und externen Supervisionsgruppen, als wiss. Leitung in der Ausbildung „Systemische Therapie als Zweitverfahren für Ärzte und Ärztinnen“ und in der Organisation der Approbationsausbildung ihr Wissen, ihr Organisationstalent und ihre Zuverlässigkeit und Klarheit mit großer Wertschätzung allen gegenüber einbringt.

Saskia Lägel
Dipl.- Psychologin, deren Freundlichkeit, gelungener Seminaraufbau und entspannte Haltung trotz der „schweren“ Themen wie hochgradige Ambivalenz („Borderline“,) Suizidalität, sexuelle Gewalt u.a. unsere Weiterbildungen bereichert und viele neue Impulse setzt.

Gita Chaudhuri
Dipl.-Psychologin, die immer zuverlässig aus Mallorca anreist und die Teilnehmenden mit ihrer Erfahrung und ihrem Wissen in den Themen süchtiges Trinken, Gewalt in Familien, Suizidalität u.a. systemisches Wissen und Hypnoaspekte wunderbar bereichernd verknüpft.

Axel Hahn
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, der aus einer Fülle von Erfahrungen und Wissen den therapeutischen Umgang mit verwirrten, überforderten Menschen praxisnah vermitteln kann und die Individualität jedes einzelnen beachtet.

Joachim Reich
Diplomtheologe, klinischer Sexologe, Paar- und Sexualtherapeut, begeistert regelmäßig durch seine entspannte und direkte Herangehensweise an Fragestellungen aus dem weiten Feld der Erotik und Intimität. Er ist einer der wenigen Therapeuten, der systemische Ideen mit Konzepten des Sexocorporels zu verbinden weiß.


zum Seitenanfang